Fahrzaum-Rohlinge - Kesselkette

Fahrzaum-Rohlinge - Kesselkette

Fahrzaum-Rohling: Aufnähen einer Kesselkette

 

Da der Fahrzaum Rohling senkrecht komplett durchgenährt ist, kann man hier leicht die Kesselkette durch nachnähen der bestehenden Naht aufnähen.

Material und Werkzeug:

  • gewachster Leinenzwirn nciht zu dick (z.B. 18/3)
  • Lange, schmale Nadel (sehr kleine Öse, gerade passend für das Garn)
  • Pinzette
  • Zange (hiermit lässt sich die Nadel besser durch die Löcher stossen / ziehen)
  • Schere

anleitung-naehen8

Die benötigte Garnlänge ist ca 3 x die Länge der aufzunähenden Kette.

Der Faden wird im äußeren Kessel innen verknotet und durch das kleine Loch nach außen geführt. Ggf kann man die Öffnung danach nocg etwas vorsichtig mit der Zange zudrücken, damit der Faden gut hält.

Außen neben dem Kessel senkrecht durch das erste passende Loch für die bestehende Naht die Nadel gerade nach unten durchstechen.

anleitung-naehen1

Von unten am Ende des übernächsten Stichs nach oben zurückführen - dieser Abstand passt ziemlich genau zur anderen Seite des Kessels.

anleitung-naehen3

Nun den Faden über das schmale Verbindungsstück der Kessel führen und im gleichen Loch nach unten zurück führen -> voila: der Stich fixiert fast unsichtbar das Verbindungsstück am Rohling.

anleitung-naehen4

Etwas tricky wird es an der Schlaufe in der Mitte. Hier habe ich die ersten Stiche gemacht wie vorher, aber durch den etwas kleineren Stichabstand der bestehenden Naht natürlich meine Stiche entsprechend der Kesselkette angepasst. Am Ende der kurzen Naht wenn der Faden auf der Unterseite ist, sollte man einen Kessel überspringen beim annähen. Das wird trotzdem gut genug fixiert.

anleitung-naehen5

Nun muss vorsichtig unter der Schlaufe nach dem gleichen Prinzip wie außen genäht werden bis zum anderen Ende der MIttelschlaufe.

Hier dann am letzten Stich von oben die Nadel schräg auch durd das vernähte Ende der Mittelschlaufe nach unten stechen, am besten etwas schräg damit auch ein bestehendes Loch getroffen wird.

Jetzt kann wieder normal nach außen weitergenäht werden.

Am Ende der Aussparung wird der Faden dann von außen in den Kessel geführt, das Loch etwas zugedrückt, der Faden verknotet -> fertig.

anleitung-naehen7